UNESCO Logo

Doppelte Auszeichnung für den Rammelsberg

In zwei unterschiedlichen Onlinebewertungen wurde der Rammelsberg durch Sie, unsere Besucher, auf sehr gute Plätze gewählt.

Zum einen fragte die Deutsche Zentrale für Tourismus nach den TOP100 von Deutschlands Reisezielen. Fast 32.000 Deutschland-Reisende aus über 60 Ländern haben bei dieser Umfarge ihren persönlichen Favoriten gewählt. Das Welterbe im Harz kam erstmals unter die Top 100 und belegte hierbei Platz 72.
http://www.germany.travel/de/staedte-kultur/top-100/germany-travel-attractions.html

Zum anderen suchte der Harzer Tourismusverband wieder „Ihre Besten im Harz 2017/2018„. Dort kamm der Rammelsberg, dank Ihrer Unterstützung, wieder unter die Top 10 der beleibtesten Reiseziele im Harz in der Kategorie „Kultur pur“Vielen Dank für die postive Resonaz, die Sie uns im Internet geben!!!
Wir werten dies als Bestättigung unserer Arbeit und als Ansporn für künftige Veranstaltungen!

Veröffentlicht in Aktuelles, Welterbe Harz

Es tut sich was am Rathaus…

Schon seit Wochen ist die Baustelle des zukünftigen Welterbeinfozentrums in Goslar durch Bauzäune aus Holz begrenzt.
Einer Intative unseres MINER’S ROCK-Kumpels Giovanni Grazziano ist es zu verdanken, dass die unansehnliche Bretterwand ab sofort als Botschafter für Goslar und das Welterbe dient. Obwohl die eigentliche Enthüllungder Banner durch den starken Wind heute morgen schon vorweggenommen wurde, trafen sich alle Beteiligten an der Marktkirche um das Ergebnis im Augenschein zu nehmen.
Unser Dank gilt allen Beteiligten, die das Projekt durch Mithilfe oder finanzielle Zuwendung unterstützt haben!!!

 

Veröffentlicht in Aktuelles

Das Kolloquium wirft seine Schatten voraus

In zehn Tagen ist es soweit, das Kolloquium anlässlich der Aufnahme des Erzbergwerkes Rammelsberg und der Altstadt von Goslar in die UNESCO-Welterbeliste steht an. Kurzentschlossene haben die Möglichkeit sich bis zum 17. September hierfür anzumelden.

Die Gebühr beträgt 75 € inkl. Imbiss (für beide Tage) oder 40 € (für einen Tag), diese wird bar vor Ort entrichtet.
Anmeldung, Kontakt und weitere Informationen:
Dr. Hans-Georg Dettmer
dettmer@rammelsberg.de
05321-750158
oder
Dr. Martin Wetzel
wetzel@rammelsberg.de 
05321-750156

Freitag 22. September 9.15 – 10.00 Uhr; Grußworte:
Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur
Dr. Oliver Junk, Oberbürgermeister der Stadt Goslar
Einführungsvortrag Gerhard Lenz M.A., Geschäftsführer und Stiftungsdirektor

Freitag 22. September 10.00 – 12.30 Uhr; Themenblock: Rückblick
Dagmar von Reitzenstein, Hannover: Im Vorfeld der Listung 1988-1992
Dr.-Ing. Christina Krafczyk, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege : Das Landesamt für Denkmalpflege und die Welterbestätten in Niedersachsen
Dipl.-Ing. Axel Föhl, Düsseldorf : Industrielle Denkmale als Welterbe
Dipl.-Ing. Uwe Kleineberg, Braunschweig: Veränderung einer Welterbestätte durch und zum Zwecke ihrer Nutzung

Freitag 22. September 14.00 – 16.30 Uhr; Themenblock: Raum
Dr. Christine Bauer, Goslar: Erhaltungsmaßnahmen im Fokus: Die Goslarer Wallanlagen
Dipl.-Ing. Norbert Tempel, Dortmund: Montanrelikte im Ruhrgebiet
Dr. Delf Slotta, Saarbrücken: Die Kultivierung von Bergbau-Hinterlassenschaften am Beispiel des Saarlandes
Prof. Dr. Helmuth Albrecht, Freiberg: Auf dem Weg zum Welterbe: Die Montanregion Erzgebirge

Samstag 23. September 10.00 – 11.45 Uhr; Themenblock: Erhaltung und Sammlung
Frederike Hansell M.A., Freiberg,: Schutz und Erhalt montaner Denkmale im Rahmen einer Welterbebewerbung am Beispiel der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří
Prof. Bernhard Mai, Erfurt: Zur Konservierung technischer Kulturgüter 
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Bochum: Erhaltungswürdigkeit von Objekten?!

Samstag 23. September 13.00 – 15.30 Uhr; Themenblock: Vermittlung
Dr. Andreas Gundelwein, München: Vermittlung von Bergbau- und Technikgeschichte in einer Zeit ohne aktiven Bergbau in Deutschland
Dipl.-Ing. Torsten Seifert, Essen: Denkmalpfad Zollverein®. Authentische Zeugnisse am authentischen Ort vermitteln
Dr. Manuela Armenat, Goslar: Die dezentralen Informationszentren im Harz

Veröffentlicht in 25 Jahre Welterbe im Harz, Aktuelles

Danke, danke, danke!!!!

Vor genau drei Wochen haben wir an der Kasse eine kleine Spendendose für Betroffene des Hochwassers vom 26. Juli eingerichtet.
Da finanzielle Unterstützung an vielen Stellen in der Altstadt schnell gebraucht wird, haben wir heute einen ersten Betrag von 193,36€ auf das Spendenkonto des Landkreises Goslar eingezahlt.

Dafür: Vielen Dank an alle unsere Besucher, die sich bisher an der Aktion beteiligt haben!!!!

Jeder, der vom Hochwasser betroffene Menschen finanziell unterstützen will, kann einen Beitrag unter dem Stichwort „Hochwasser 2017 LK GS“ auf folgendes Konto überweisen:
Landkreis Goslar, Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine
IBAN: DE 98 268 500 01 00 96 66 9999.

Veröffentlicht in Aktuelles

Alle Führungen wieder möglich!

Wir sind wieder da! Nach den (un-)wetterbedingten Ausfällen der letzten beiden Tage steht Ihnen ab sofort wieder das komplette Führungsangebot am und im Rammelsberg zur Verfügung.
Ein großer Dank an dieser Stelle geht an unsere Kollegen von der Technik, die seit Montag fast ununterbrochen gegen die Folgen des Dauerregens angekämpften!

Veröffentlicht in Aktuelles, Anlagen

Wieder geöffnet!

Nachdem der Regen endlich aufgehört hat und die Zufahrtswege zu Rammelsberg nicht mehr gesperrt sind, haben wir wieder geöffnet!!!
Ab 9.00 Uhr stehen Ihnen die Grubenbahn, der Schrägaufzug, die Aufbereitungsanlge und alle Museumshäuser zur Verfügung.

Einzige Ausnahme bildet die Führung durch den Roeder-Stollen, die auf unbestimmte Zeit nicht möglich ist.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit und können zu anderen Termin benutzt werden, weiterhin besteht selbstverständlich die Möglichkeit der 100%igen Erstattung des bereits gezahlten Betrages.

Veröffentlicht in Aktuelles, Anlagen

ACHTUNG HINWEIS!!!

Aufgrund der extremen Wetterlage und den Überschwemmungen in Goslar bleibt der Rammelsberg am 26. Juli 2017 geschlossen.
Derzeit ist eine sichere Zufahrt zum Rammelsberg nicht gewährleistet.
Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit und können zu anderen Termin benutzt werden, weiterhin besteht selbstverständlich die Möglichkeit der 100 %igen Erstattung des bereits gezahlten Betrages.

Kommen Sie sicher durch den Tag!

Veröffentlicht in Aktuelles

Kolloquium anlässlich der Aufnahme des Erzbergwerkes Rammelsberg und der Altstadt von Goslar in die UNESCO-Liste des Welterbes

Das 25jährige Bestehen des Welterbes im Harz nimmt der Rammelsberg zu Anlass ein wissenschaftliches Kolloquium zu organisieren. Für den  22. und 23. September 2017 konnten namhafte Referentinnen und Referenten gewonnen werden:  

Dagmar von Reitzenstein, Hannover: Im Vorfeld der Listung 1988-1992
N.N. Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege : Das Landesamt für Denkmalpflege und die Welterbestätten in Niedersachsen
Dipl.-Ing. Axel Föhl, Düsseldorf : Industrielle Denkmale als Welterbe
Dipl.-Ing. Uwe Kleineberg, Braunschweig: Veränderung einer Welterbestätte durch und zum Zwecke ihrer Nutzung

Dr. Christine Bauer, Goslar: Erhaltungsmaßnahmen im Fokus: Die Goslarer Wallanlagen
Norbert Tempel, Dortmund: Montanrelikte im Ruhrgebiet
Dr. Delf Slotta, Saarbrücken: Die Kultivierung von Bergbau-Hinterlassenschaften am Beispiel des Saarlandes
Prof. Dr. Helmuth Albrecht, Freiberg: Auf dem Weg zum Welterbe: Die Montanregion Erzgebirge

Prof. Bernhard Mai, Erfurt: Zur Konservierung technischer Kulturgüter
Dr. Silke Eilers, Münster: Multikommunale Zentraldepots
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Bochum: Erhaltungswürdigkeit von Objekten?!

Dr. Andreas Gundelwein, München: Vermittlung von Bergbau- und Technikgeschichte in einer Zeit ohne aktiven Bergbau in Deutschland
Dipl-Ing. Torsten Seifert, Essen: Denkmalspfad Zollverein®. Authentische Zeugnisse am authentischen Ort vermitteln
Dr. Manuela Armenat / Dana Kresse M.A., Goslar: Die dezentralen Informationszentren im Harz

Tagungsort ist die ehemalige Schlosserei des Rammelsberges, Bergtal 19, 38640 Goslar.
Verbindliche Anmeldung bis zum 31. Juli 2017.
Die Gebühr beträgt 75 € inkl. Imbiss, diese wird bar vor Ort entrichtet.
Für Buchung von Übernachtungsmöglichkeiten nutzen Sie bitte das Webportal der Stadt Goslar https://www.goslar.de/tourismus/uebernachten/online-buchen

Anmeldung, Kontakt und weitere Informationen:
Dr. Hans-Georg Dettmer
dettmer@rammelsberg.de
05321-750158
oder
Dr. Martin Wetzel
wetzel@rammelsberg.de 
05321-750156
(zum Vergrößern anklicken)

Veröffentlicht in 25 Jahre Welterbe im Harz, Aktuelles, Veranstaltungen

Sommerferien am Rammelsberg

In Niedersachsen haben die Sommerferien bereits begonnen und andere  Bundesländer stehen kurz davor.
Warum zur Abkühlung immer in die Eisdiele oder ins Schwimmbad? Im Rammelsberg erwarten den Besucher nicht nur spanende Führungen, sondern angenehme und erfrischende 8 Grad Celsius.

Für freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen eine schöne Ferienzeit!

Veröffentlicht in 25 Jahre Welterbe im Harz, Aktuelles

Guidede ture pa dansk i sommerferien fra tirsdag 27.6. til onsdag 2.8.

27.6., 28.6., 29.6., 30.6.,
4.7., 5.7., 6.7., 7.7.,
11.7., 12.7., 13.7., 14.7.,
18.7., 19.7., 20.7., 21.7., 
25.7., 26.7., 27.7., 28.7.,
1.8.og 2.8. 2017

Et sommertilbud til vores gaster fra Danmark.
Med minetoget ind i Rammelbjerget,  kl. 10:00, 13:00 og 16:00
En tur ind i det gamle system – Roeder-Stollen, kl.11:15 og 14:15

Veröffentlicht in Aktuelles, Veranstaltungen