UNESCO Logo

Neues Geopark-Informationsschild am Fuße des Rammelsberges

Am 11. Oktober enthüllte der Goslarer Landrat Thomas Brych eine neue Infotafel des Geoparks Harz- Braunschweiger Land-Ostfalen. Der Rammelsberg ist einen von insgesamt 23 Landmarken, an den sich Interessierte zur Erdgeschichte des jeweiligen Standortes informieren können.
Weitere Informationen zu dem Geopark finden sie unter: www.harzregion.de

MINER’S ROCK SCHICHT XI

Es geht weiter! Nach ihrer kreativen Schaffenspause haben unsere Freunde vom MINER’S ROCK heute das Geheimnis um Schicht XI gelüftet.

Am 15 März 2019 werden Wingenfelder in der Schlosserei am Rammelsberg auftreten.

Tickets für 35.00 € erhalten Sie ab sofort unter www.miners-rock.de sowie in den Geschäftsstellen der Goslarschen Zeitung. 

Bestes „Tricture“-Foto gesucht!!!

Noch bis zum Ende der Herbstferien, Sonntag, 14. Oktober zeigt das Weltkulturerbe Rammelsberg die Sonderausstellung „Tricture – Bergbau in 3D“. Dahinter verbergen sich 15 typische Bergbauszenen mit überraschendem, dreidimensionalem Effekt. Das Besondere: Erst wenn Besucher vor den großformatigen Bildern posieren, werden diese lebendig; die Besucher werden selbst Teil der illusionistischen Gemälde und damit Teil der Ausstellung.

Foto-Wettbewerb und Gewinnverlosung
Mit den Kumpeln nach der Schicht aus dem Förderkorb steigen, Feuer setzen, in der Kaue den Korb herunterlassen oder am Bohrhammer mitarbeiten: Ein Foto macht die Bergbau-Illusion perfekt – ob als Selfie mit Freunden oder als Schnappschuss mit der ganzen Familie. Große und kleine Besucher sind daher aufgerufen, ihre schönsten, überraschendsten und witzigsten „Tricture“-Aufnahmen einzureichen. Teil nimmt, wer sein Foto auf der Museumswebseite www.rammelsberg.de hochlädt. Unter allen Einsendungen verlost das Weltkulturerbe Rammelsberg attraktive Preise aus dem Museumsshop, darunter T-Shirts, Loren-Magnete und Teddybären für kleine Fotografen. Teilnahmeschluss ist der 14. Oktober (Ausstellungsende).

Fotografieren vom höchsten Punkt der Museumsanlage
Eine Fahrt mit dem Schrägaufzug führt Besucher zum höchsten Punkt des Museumsgeländes. Der Blick auf die Gebäude der Erzaufbereitung, das Kraftwerk und in die umliegenden Berge bietet weitere, lohnenswerte Fotomotive. Die Fahrt mit dem Schrägaufzug ist Teil der zweistündigen Führung „Vom Erzbrocken zum Konzentrat“, kann aber auch unabhängig davon gebucht werden. Weitere Informationen zu Führungen und Familienangeboten in den Herbstferein finden Sie auf www.rammelsberg.de.

3. Oktober 2018 Tag der Deutschen Einheit

Normalerweise kündigen wir hier unserem Blog kommende Veranstaltungen am Rammelsberg an. Aber für den bevorstehenden Feiertag möchten wir auf eine Fernsehsendung hinweisen.  Wir durften am vergangen Mittwoch in der Kaiserpfalz schon mal vorab das Ergebnis von Dreharbeiten des NDR im letzten Herbst am Berg, der Stadt und im Oberharz begutachten. Es ist eine sehr beeindruckende Dokumentation entstanden, die wir hiermit allen dringend empfehlen können. Die Sendung „Jahrhundertbauten des Nordens“ moderiert von Hubertus Meyer-Burckhardt läuft am 3. Oktober 2018 um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Tagsüber können sie natürlich gern das Original besuchen, denn der Rammelsberg hat am Tag der Deutschen Einheit natürlich für Sie geöffnet!

 

Herbstferien-Tipp: Familienführung unter Tage!

In den Herbstferien bietet das Weltkulturerbe Rammelsberg, immer samstags und sonntags, eine spezielle Familienführung an!

Seien Sie gespannt auf eine Welt unter Tage und blicken Sie ein, in das Leben der Bergleute.
„Der Ritter und sein Pferd – Wie der Berg zu seinem Namen kam“- Es gilt die Geheimnisse des Berges spielerisch zu entdecken. Spaß über und unter Tage für die ganze Familie. Es wird empfohlen unbedingt ein Handy mitzubringen, denn zum Schluss gibt es die Möglichkeit für ein 3D-Erinnerungsfoto mit den tierischen Helden.
Jeden Samstag um 11:00 Uhr und Sonntag jeweils um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr.
Anmeldungen nimmt das Buchungsbüro montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 15:45 Uhr entgegen.
Kosten: Kinder 9,00 €, Erwachsene 16,00 €
Für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Guidede ture på dansk i efteråret helligdage

I efterarsferein tilbyder vc tolgende ture:
9.10, 11.10., 16.10. og 18.10.
Med minetoget ind i Rammelbjerget, kl. 12:00 og 15:00  En tur ind i det gamle system – Roeder-Stollen, kl 13:15

www.visitworldheritage.com

Seit dem 13. September 2018 ist die Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“ zusammen mit weiteren namhaften europäischen UNESCO-Welterbestätten Teil einer internationalen Multimedia-Kampagne: „World Heritage Journeys in the European Union“ heißt das Projekt, das die UNESCO gemeinsam mit dem Medienpartner National Geographic Travel und den jeweiligen Welterbestätten umgesetzt hat. Die Kampagne, die von der EU-Kommission unterstützt wird, richtet sich an US-amerikanische und chinesische GästeVon den 350 Welterbestätten innerhalb der Europäischen Union wurden 34 für die Kampagne ausgewählt, darunter fünf aus Deutschland: die Römerbauten, Dom und Liebfrauenkirche in Trier, die ehemalige Zeche Zollverein in Essen, die Schlösser und Gärten in Potsdam, das Obere Mittelrheintal sowie die Altstadt von Goslar und das Industriedenkmal Erzbergwerk Rammelsberg.
Mit seinem Stollensystem im Rammelsberg steht Goslar in der Rubrik „Underground“ neben weiteren Untertage-Anlagen wie den Weinkellern in der Champagne und den ehemaligen Bergwerken in Schweden, Polen, Ungarn, Frankreich und Belgien. Die Reise durch das Europäische Welterbe greift außerdem die Themen „Ancient“ (Antike), „Romantic“ (Romantisch), „Royal“ (Königlich) auf. Die ausgewählten Welterbestätten aus 19 Ländern präsentieren sich mit ihren wichtigsten „Attractions, Experiences and Stories“.
Weitere Informationen finden Sie auf www.visitworldheritage.com/Goslar.

Tag des offenen Denkmals 9. September 2018

Stein auf Stein – wohnen, arbeiten, leben – Architekturen in Goslar
Führung zur Architektur der Goslarer Altstadthäuser und den Übertageanlagen des Rammelsberges

Was verbindet die Stadt Goslar und den Rammelsberg? Natürlich ihre gemeinsame Geschichte, begründet im Bergbau am Rammelsberg.
Folgen Sie den architektonischen Spuren in der Altstadt, die zum Teil aus dem 14. bis 19. Jahrhundert stammen, hin zu übertägigen Anlagen des Bergwerks Rammelsberg, die in der Mitte der 1930er Jahre errichtet wurden. Über Jahrhunderte entstanden und in ständiger Veränderung begriffen, stehen die Gebäude heute da, nahezu eingefroren im Zustand ihrer letzten Tage des aktiven Bergbaus am Rammelsberg.

Start: 11.00 Uhr am Informationsstand der Welterbe Stiftung auf dem Marktplatz
Dauer: 2,5 Std.
Anmeldung erbeten unter 05321-750 121

Jugendworkcamp am Rammelsberg

Seit Montag ist der Rammelsberg sehr international. Nicht nur, dass wieder viele Dänen und Holländer ihre Ferien für einen Trip ins Weltkulturerbe nutzen, nein, für manche war die Anreise noch erheblich länger. Der Rammelsberg beherbergt momentan 15 Jugendliche aus aller Welt, sogar aus Japan und Mexico aber auch aus Spanien, Serbien, Frankreich, Italien und Österreich haben sich die Jugendlichen hierher auf den Weg gemacht. Sie wollen für zwei Wochen das Museum bei seiner Arbeit unterstützen. Für fünf stunden am Tag restaurieren sie alte Loks und bauen Türstöcke für die Museumspädagogik. Doch der Nutzen ist beidseitig. Die Jugendlichen wollen auch was lernen: Zum einen wollen sie etwas über die Arbeit am Rammelsberg erfahren, zum anderen lernen sie Sitten und Gebräuche verschiedener anderer Kulturen kennen. Ihre Freizeit als auch ihre Versorgung organisieren sie selbstständig und gemeinsam. Und ich glaube ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte, dass sie schon einen Lieblingsort (natürlich nach dem Rammelsberg) hier gefunden haben und das ist der Herzberger Teich, ein alter Bergbauteich gleich nebenan, in dem es sich hervorragend baden lässt. Wen wundert’s?

Entfliehen Sie der Sommerhitze

Erleben Sie bei kühlen Temperaturen die spannende Unter-Tage-Welt des Rammelsberges!