UNESCO Logo
Autor: Dr. Martin Wetzel

Ein rauchender Schornstein

Blick in die Sonderausstellung Wenn man heutzutage ein Bild eines rauchenden Schornsteines, aus dem sich eine große schwarze wabernde Rauchfahne zieht, sieht, verbindet man das in der Regel nicht mit einem fortschrittlichen Gedanken, sondern es steht beispielhaft für Umweltverschmutzung.  Daher

Verwendete Schlagwörter: , ,

Eine neue alte Grubenbahn und die alte Grubenbahn

Schon an oftmals haben wir hier im Blog über unsere Grubenbahn berichtet, genau wie über die Restaurierung von einzelnen Wagen.  Die Fahrt mit der Grubenbahn im Rahmen der Führung „Mit der Grubenbahn vor Ort: Bergbau im 20. Jahrhundert“ ist für

Ein Blick in die Sonderausstellung

Die diesjährige Sonderausstellung „Orte der Arbeit“ zeigt verschiedene Bilder und Grafiken aus dem Bereich der Industriemalerei. Das Genre der Industriemalerei ist eng an die Epoche der Industriellen Revolution geknüpft. Die zunehmende automatisierte Arbeit und neue monumentale Produktionsanlagen waren ein oft

Der Herzberger Teich

Der Herzberger Teich – von den Goslarinnen und Goslarern – auch liebevoll „Herzer“ genannt, ist ein künstlich angelegtes Gewässer in unmittelbarer Nähe der Tagesanlagen des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg. Wasser mit Wasser heben Der Teich liegt in der natürlichen Tallage (Bergtal)

Rammelsberg bleibt geschlossen!

Liebe Leserinnen und Leser unseres Blogs, aufgrund der dynamischen Entwicklung des Coronavirus hat der Landkreis Goslar die Durchführung sämtlicher Veranstaltungen im Kreisgebiet untersagt. Das Weltkulturerbe Rammelsberg stellt demzufolge bedauerlicherweise ab Samstag, 14. März 2020 bis voraussichtlich Samstag, 18. April 2020

Das neue Jahr sieht mich freundlich an und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir! (Goethe)

Das Jahr 2019 ist fast zu Ende, der Weihnachtliche Rammelsberg mit über 7.000 Besuchern liegt hinter uns und somit haben wir auch hier in unserem Blog einen Zeitpunkt erreicht, an dem traditionell auf das Vergangene zurück und gleichzeitig gespannt auf

Barrierefreiheit in einem Besucherbergwerk?!

Der Begriff „Barrierefreiheit“ in einer Industrieanlage oder auch einem Bergwerk, wie dem Rammelsberg, bezieht bzw. bezog sich weniger auf die dort arbeiteten Menschen, sondern auf die Maschinen, die eine entsprechende Infrastruktur benötigen um eine wirtschaftliche Wirkung erzielen zu können.  Wegen

„Glückauf, Glückauf, der Steiger kommt…“

Mit diesen Zeilen beginnt ein knapp 500 Jahre altes Bergmannslied. Das sog. „Steigerlied“  mit seiner Vielzahl an unterschiedlichsten Strophen ist mit Sicherheit das bekannteste deutschsprachige Bergmannslied, welches bis in die Gegenwart in vom Bergbau geprägten Regionen zu verschiedensten Anlässen gesungen

Einmal Erzgebirge und zurück. Historische Migrationsbewegungen von Bergleuten zwischen zwei großen Montanregionen

Am 6. Juli 2019 um 14.40 Uhr deutscher Zeit beschloss die UNESCO auf ihrer Jahrestagung in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die Montanregion Erzgebirge/Krusnohorí  auf die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit zu setzen. Wir freuen uns sehr mit den Kolleginnen und

Historische Schmiede am Rammelsberg

Schmiede und Bergbau sind zwei Begriffe, die man vielleicht nicht unbedingt in einem Kontext betrachten würde. Dennoch waren Schmieden bzw. die sogenannten Bergschmieden für den Bergbau über Jahrhunderte hinweg ein wichtiger Bestandteil um den Gesamtbetrieb eines Bergwerkes gewährleisten zu können.