UNESCO Logo

Das Harzer Welterbe präsentiert sich im Landtag

Am 11. Juni 2013 wurde in der Wandelhalle des Niedersächsischen Landtages in Hannover die Ausstellung „Dimensionen des Welterbes“ der Stiftung Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft eröffnet. So vielfältig die Orte, so reichhaltig sind die historischen Spuren in der Kulturlandschaft Harz: Spuren weltlicher Baukunst in der Goslarer Kaiserpfalz, Spuren geistlichen Wirkens im Kloster Walkenried sowie Spuren des Bergbaus und der Wasserwirtschaft am Rammelsberg und im Oberharz. Der Landschaftswandel im UNESCO-Welterbe, das Montanwesen, die Energie-Erzeugung, die Architektur und der Städtebau sind Themen dieser Ausstellung und der künftigen kulturtouristischen Entwicklung des Welterbes.

Im Namen des Parlaments begrüßte  Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann die mehr als 170 Gäste. Er betonte in seinem Grußwort die zahlreichen Facetten und Dimensionen des Harzer Welterbes, das für ihn nicht nur aus den bloßen Baudenkmäler besteht, das vielmehr einen identitätsstiftenden Raum für die dort lebenden Menschen darstellt. Daher ist die Ausstellung in seinen Augen auch ein erster Schritt auf dem Weg hin zu einer gemeinsamen Präsentation des UNESCO-Welterbes Harz.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung im Niedersächsischen Landtag

Samtgemeindeoberbürgermeister Walter Lampe, der stellvertretend für die beteiligten Kommunen sprach, erachtet neben der Präsentation die gemeinsame Vermittlung als große Aufgabe der Zukunft.

Stiftungsdirektor Gerhard Lenz sieht in der Entstehung und dem Ergebnis der Ausstellung bereits ein wichtiges Zeichen des gemeinsamen Willens der beteiligten Häuser und Institutionen.

Im Anschluss führte Ullrich Reiff durch die von ihm kuratierte Ausstellung, die bis zum 11. Juli 2013 (montags bis freitags) jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich ist. In der Folge wird sie an verschiedenen Orten im Welterbe zu sehen sein.

Die Ausstellung der Stiftung Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft wurde mit Mittel des Landes Niedersachsen gefördert.

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Getagged mit: , , , ,
0 Kommentare zu “Das Harzer Welterbe präsentiert sich im Landtag
1 Pings/Trackbacks für "Das Harzer Welterbe präsentiert sich im Landtag"
  1. […] Wesentliche Stationen im Haus waren die Museumspädagogik sowie die Mitarbeit für die Ausstellung der „Stiftung Welterbe Harz“ im Niedersächsischen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*