UNESCO Logo

Im Rausch der Eröffnung

Sonderausstellung „Auf breiten Schultern – 750 Jahre Knappschaft“ eröffnet

Die Eröffnung der Sonderausstellung „Auf breiten Schultern – 750 Jahre Knappschaft“ war ein voller Erfolg und hat richtig Spaß gemacht! Nicht nur, dass viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur, darunter der niedersächsische Ministerpräsident, zur Eröffnung gekommen ist. Auch das kleine, aber feine Rahmenprogramm der Eröffnungsfeier machte richtig Spaß. Da saß der sächsische Oberberghauptmann Prof. Reinhard Schmidt in vollem Habit hoch zu Ross auf dem Werkshof und wurde von Vertretern des Harzer Knappenvereins würdevoll beim Einzug begleitet, da spielte zum Auftakt der Begrüßungs- und Eröffnungsreden ein junges Quartett der Kreismusikschule lockere Jazzmusik, die ins Ohr ging, und der gut aufgelegte Ministerpräsident David McAllister hielt eine kurzweilige Ansprache. Selbst das obligatorische Steigerlied, das zum Abschluss der Einführungsveranstaltung gespielt wurde, erhielt durch verschiedene Melodievariationen der jungen Musiker eine im wahrsten Sinne des Wortes „frische Note“. Tradition und aktueller Umgang mit dem bergmännischen Brauchtum zeigten bei dieser Eröffnungsfeier eine schöne Symbiose.

Natürlich durfte das  Durchschneiden des roten Bandes am Eingang der Ausstellung als symbolischer Eröffnungsakt im Blitzlicht der Pressefotografen nicht fehlen. Eine kurze Führung durch die Sonderausstellung und ein kleiner Imbiss in lockerer, geselliger Runde als Ausklang versetzten nach Wochen intensiver Arbeit am Konzept und Aufbau der Ausstellung alle Mitarbeiter des Museums gleichsam in einem Rausch der Erleichterung.

Verwandte Beiträge:

Getagged mit: , ,
Ein Kommentar zu “Im Rausch der Eröffnung
  1. Sabine Kohls sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte bringen Sie doch einen deutlichen Hinweis auf diese besondere zeitlich befristete Ausstellung direkt auf ihrer Homepage-Einstiegsseite. Unter Museum war nichts zu finden.
    Ich habe alle Links abgesucht, um den Hinweis unter „Blog“ dann endlich zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Kohls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*