UNESCO Logo
Schlagwort: Museum

Ein gefährlicher Automat

Der alte Zigarettenautomat, der an der braun gefliesten Wand der Waschkaue hängt, ist ein originales Exponat am authentischen Ort. Kippen kann man heute keine mehr ziehen. Sie dürfen natürlich davor stehen bleiben und von vergangenen Zeiten träumen. Zeiten in denen

Verwendete Schlagwörter: ,

Unter der Erde – Exponate im Besucherbergwerk

Die Sammlung des Weltkulturerbes Rammelsberg ist räumlich nicht nur auf die Übertage-Anlagen des ehemaligen Erzbergwerkes begrenzt, sondern erstreckt sich auch auf die noch begehbaren Grubenräume. Die Exponate sind nur sehr lückenhaft inventarisiert und dokumentiert. Ihre Zugänglichkeit ist an vielen Stellen

Verwendete Schlagwörter: , ,

Die Metamorphose der Dinge – Die Veränderung des authentischen Objektes in ein museales Exponat

Im Blogbeitrag vom 22. August 2014 habe ich die Auseinandersetzung zwischen authentischer Wiederherstellung und musealer Nutzung als eine häufig wiederkehrende Herausforderung von Industriemuseen angesprochen, die in originaler Bausubstanz eine Ausstellung einrichten. Ich möchte Aspekte dieser Problematik am Beispiel der Wiedereinrichtung

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Der Rammelsberg im Fernsehen!

Am Samstag, 9. August 2014, ist der Rammelsberg mal wieder im Fernsehen. Auf KIKA wird sich ab 19.25 Uhr der bekannte „Checker Tobi“ in die Tiefen des Rammelsberges vorwagen. Was er dort sucht und letztendlich finden wird? Einfach mal den

Verwendete Schlagwörter: , ,

Besucherzahlen am Rammelsberg übertreffen 2013 wieder die 100.000er-Marke

Nachdem bereits im Jahr 2012 über 100.000 Gäste das Weltkulturerbe Rammelsberg Museum und Besucherbergwerk besuchten, wurde dieser Wert für 2013 erneut übertroffen. Knapp 101.000 Besucher zählten wir für das Jahr 2013. Neben den geführten Touren durch das ehemalige Bergwerk, sind

Verwendete Schlagwörter:

Das Depot „ winterfest“ machen – oder vom Sammeln unter freiem Himmel

Hinter der fast lapidar klingenden Überschrift, das Depot „winterfest“ zu machen, steckt ein eklatantes Problem, welches insbesondere Technik- und Industriemuseen, nicht nur in Deutschland haben. Ihre Sammlungen sprengen das vorhandene Raumangebot um ein Vielfaches! Viele der Sammlungsobjekte in diesen Museen

Verwendete Schlagwörter:

„Dabei sein“ – Wenn Besucher den Ausstellungsaufbau hautnah miterleben

Nun ist es bald soweit: in wenigen Tagen ist unsere Sonderausstellung „83 Jahre im Dienst der Bergleute – JETZT im Museum. Die Geschichte der Schuhmacherwerkstatt Oberle“ fertiggestellt. Seit dem 2. Juni 2013 konnten unsere Besucher die Vorbereitungen vor Ort verfolgen.

Verwendete Schlagwörter: , ,

Sammeln, Bewahren und Ausstellen – Zur Arbeit am Gedächtnis des Museums

Museumssammlungen sind das gegenständliche kulturelle Gedächtnis der Menschheit. Es werden in erster Linie  Originale gesammelt, weil sich jeder Nachbau, jede Kopie vom ursprünglichen historischen Kontext entfernt und das kollektive Gedächtnis verblassen lässt. Originale, authentische Gebäude und Zustände transportieren bei der

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

„Stuhllöffel“ – oder vom Verlust handwerklicher Qualifikation durch Kunststoff

Die Bewunderung für handwerkliche Arbeit wird überwiegend an Dingen festgemacht, die nicht unbedingt ein unangenehmes Gefühl auslösen. Bei den vorliegenden Objekten ist es etwas anders. Es sind Behälter für „Stuhllöffel“, die für die Stuhlprobe zwecks ärztlicher Untersuchung genutzt wurden. Wer

Verwendete Schlagwörter: , ,

Unser Kassen- und Besucherservice

Den ersten persönlichen Kontakt haben unsere Besucher in der Regel mit unserem Kassenpersonal bzw. den Mitarbeitern von der Besucherbetreuung, die sich und Ihre Arbeit im Folgenden vorstellen möchten: In der ehemaligen Lohnhalle des Rammelsberges empfangen wir mit großer Freude unsere

Verwendete Schlagwörter: , , , ,