UNESCO Logo
Autor: Morea Deden

Translozierung, was heißt das?

Der Begriff Translozierung wird hauptsächlich von der Denkmalpflege und im Bereich von Freilichtmuseen verwendet. Dort spricht man in der Regel von Translozierung, wenn ein Gebäude an seinem ursprünglichen Standort abgebaut und an einen anderen Ort gebracht wird, z.B. in ein

Verwendete Schlagwörter: , ,

Rätsel um eine Kasse

Im Zuge der Übernahme des Inventars der Schuhmacherwerkstatt Oberle hat auch eine Kasse ihren Weg in unsere Sammlung gefunden. Ein nicht gerade gewöhnliches Gerät: Der hölzerne Korpus ist recheckig, die obere Platte leicht geneigt, um eine bessere Aufsicht zu ermöglichen.

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Die Schuhmacherwerkstatt Oberle und der Bergbau

Zur Zeit wird am Rammelsberg der Werkstattraum des Goslaer Schuhmachers Oberle nachgebaut, worüber wir schon mehrfach berichtet haben. „Wieso übernimmt ein Museum, das sich dem Thema Bergbau widmet, eine Schuhmacherwerkstatt?“, könnte man nicht ganz unberechtigterweise die wissenschaftlichen Mitarbeiter am Rammelsberg

Verwendete Schlagwörter: , ,

Ein Museumstischler berichtet von seiner Arbeit

Interview mit Tischler Mark Sauerbrey, durchgeführt am 03. Mai 2013 von Morea Kuhlmann. Mark Sauerbrey arbeitet seit fast sieben Jahren als Tischler am WELTKULTURERBE RAMMELSBERG – Museum & Besucherbergwerk. Anlässlich unserer Sonderausstellung „83 Jahre im Dienst der Bergleute – JETZT

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Museum in process

„Am 02. Juni 2013 fällt der offizielle Startschuss zum Aufbau (der Sonderausstellung)“, war in unserem letzten Blogbeitrag zu lesen. Aber was soll das heißen? Normalerweise beginnt der verantwortliche Museumsmitarbeiter viele Monate im Voraus zu planen, Fakten zu recherchieren und Objekte

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Zwei Sonderausstellungen werfen ihre Schatten voraus

Langsam stapeln sich die Kisten im Schwerspatraum, dem Raum für Sonderausstellungen am Rammelsberg. Hier treffen nach und nach die Exponate für die nächste Ausstellung zur Schuhmacherwerkstatt Oberle ein, und auch erste Installationen werden bereits aufgebaut. Viel Zeit bleibt nicht mehr

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Zur Halbzeit eine kurze Aufklärung zum „Mysterium“ Volontariat

Morea Kuhlmann arbeitet als Wissenschaftliche Volontärin am WELTKULTURERBE Rammelsberg. Nachdem sie die erste Hälfte Ihres Volontariats absolviert hat, berichtet sie in ihrem Beitrag über ihre Tätigkeit im Bereich Sammlung. Was ist ein Volontariat? Häufig werde ich gefragt, was ich denn

Verwendete Schlagwörter: ,

Texturen aus Licht – Videoinstallation von Kai Fobbe in der Ausstellung „Hard Work“

Wer unsere Sonderausstellung Hard Work – Arbeiterskulptur 1850-1950 besucht und genauer hinschaut, wird Besonderes entdecken. Die Ausstellungsräume, die sogenannten Eindicker der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage mit ihren kreisrunden Grundrissen, reihen sich wie Perlen einer Kette hintereinander auf. Verlässt man diese strikten räumlichen Grenzen und

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Wann kommen die Skulpturen?

Morea Kuhlmann arbeitet als wissenschaftliche Volontärin am WELTKULTURERBE Rammelsberg. In ihrem Blogbeitrag berichtet sie über die spannenden Erfahrungen beim Aufbau der Ausstellung „Hard Work – Arbeiterskulpturen 1850-1950“. Das war eine Frage, die ich unserem Sammlungskurator wohl des Öfteren gestellt habe.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Vorfreude auf Meunier

Constantin Émile Meunier war einer der bekanntesten Bildhauer, der sich intensiv mit dem Thema Arbeit auseinandergesetzt hat. Meunier, geboren1831 in Brüssel, beschäftigte sich zunächst mit religiösen Themen. Erst in den 1880er Jahren, inspiriert von dem Besuch des damals größten Schwerindustriegebiets

Verwendete Schlagwörter: , ,