UNESCO Logo

Kolloquium

Europäisches Kolloquium
750 Jahre Sozialgeschichte im europäischen Bergbau

Am 20. Januar 2011 findet unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten David Mc Allister in der Aula Regia der Kaiserpfalz in Goslar ein europäisches Kolloquium zum Thema „750 Jahre Sozialgeschichte im europäischen Bergbau“ statt.

Beginn der Tagesveranstaltung in der Aula Regia der Kaiserpfalz Goslar ist 10.00 Uhr.

Programm der Tagesveranstaltung

Ort: Aula Regia der Kaiserpfalz Goslar 

10.00 Uhr Begrüßung und Grußwort

10.45 Uhr „Kardamom, Holunderzweig und Lederschuh – archäologische Aspekte zum Alltagsleben im frühen Berg- und Hüttenwesen“
Dr. Lothar Klappauf, Goslar

11.15. Uhr „Der universitas montanorum – der Sozialverband der Bergleute im Mittelalter“
Dr. Christoph Bartels, Bochum

11.45. Uhr „Berufskrankheiten une Unfälle als ständige Bedrohung der Arbeitsexistenz im Erzbergbau des Ober- und Unterharzes (1800-1945)“
Dr. Johannes Laufer, Hildesheim

12.15 Uhr „Wechselvolles Schicksal der sozialen Sicherheit des österreichischen Bergmannes“
Prof. Dr.-Ing. Kurt Völkl, Graz

12.45 bis 13.45 Uhr Mittagspause

13.45 Uhr „Wir brauchen Erz und keine Moral – sowjetische Intentionen für betriebliche Sozialpolitik bei der Wismut AG“
Dr. Reiner Karlsch, Berlin

14.15 Uhr „Sozialpolitik im Zeichen der Bergbaukrise. Die Knappschaftsversicherung 1958-1969“
Jürgen Jenko M.A., Bochum

14.45 Uhr „Knappschaften in Kongsberg (Norwegen) im 17. Jahrhundert“
Dr. Björn Ivar Berg, Kongsberg

15.15 Uhr „Sozialpolitik als Steuerelement? Die soziale Frage im Uranbergbau der DDR“
Dr. Juliane Schütterle, Berlin

15.45 Uhr „Situation und Perspektive der Knappschaft“
Dr. Georg Greve, Bochum

Programm der Abendveranstaltung

Ort: Schlosserei und der Schmiede am Rammelsberg

18.00 Uhr Benennung des Buswendeplatzes am Rammelsberg in „Knappschaftsplatz“

18.30 Uhr Führungen durch den historischen Roeder-Stollen

19.30 Uhr „Come together“ „Yes, we can“

Anmeldung

Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg Goslar
Bergtal 19
38640 Goslar
info@rammelsberg.de
Tel.: 05321 / 750-121
Fax: 05321 / 750-130

Teilnahmegebühr

30,00 € p.P. Tagesveranstaltung
30,00 € p.P. Abendveranstaltung
55,00 € p.P. ganztägig

Die Teilnahmegebühr ist vorab auf das Konto WERBG, Konto-Nr. 13 001 011, BLZ 268 500 01 bei der Sparkasse Goslar/Harz zu entrichten. Die Gebühr schließt einen Imbiss zur Mittagszeit, zur Abendveranstaltung sowie Getränke in den Pausen der Tagesveranstaltung ein.

Übernachtungen können in den Hotels „Der Achtermann“ und „Niedersächsischer Hof“ Goslar zu Sonderkonditionen unter dem Code „Rammelsberg“ gebucht werden.

Das Veranstaltungsprogramm als PDF (1,3 MB)