UNESCO Logo

Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten?

Der Dezember ist noch ein ganzes Stück weit entfernt und auch die meisten Leute möchten noch gar nicht so richtig an den Winter, geschweige denn an Weihnachten denken. Doch wenn im September die ersten Lebkuchen in den Verkaufsregalen auftauchen, sind die Weihnachtsvorbereitungen am Rammelsberg schon längst angelaufen.

Weihnachtlicher Rammelsberg

Bereits im August werden die ersten Organisationen und Standbetreiber für den „Weihnachtlichen Rammelsberg“ angeschrieben, unserem Weihnachtsmarkt unter und über Tage, der in diesem Jahr am 3. Adventswochenende (12./13. Dezember) stattfindet. So können sie den Termin rechtzeitig einplanen, überlegen, was angeboten werden soll und wie viel Platz sie dafür benötigen. Die ersten Rückmeldungen kommen oft schon am nächsten Tag.

Das Besondere an unserem Weihnachtsmarkt: Er ist nicht kommerziell. Das bedeutet zum einen, dass Hobbykünstler und Kunsthandwerker aus der Region die Chance bekommen, ihre liebevoll gestalteten Handarbeiten anzubieten, ohne dafür Standgebühren zahlen zu müssen. Sie entscheiden im Anschluss an die Veranstaltung selbst, ob und wie viel sie dem Rammelsberger Kinderclub spenden möchten. Zum anderen ist die Großveranstaltung auch ein Forum für soziale Organisationen in der Region. Sie können sich und ihre Arbeit vorstellen, neue Mitglieder werben oder ganz allgemein über die Vereinsarbeit informieren. So bekommen auch die Besucher die Möglichkeit, ganz unverbindlich mehr über soziale Projekte in ihrer Nähe zu erfahren. Der Eintritt, den die Gäste für Markt, Führungen und Rahmenprogramm zahlen, wird so niedrig gehalten, dass lediglich die Kosten des Events gedeckt werden.

Doch nicht nur die Standbetreiber und ihr Angebot machen einen schönen Weihnachtsmarkt aus. Auch um das Rahmenprogramm will sich gekümmert werden. Dazu zählt vor allem das breite Musikangebot, das vom weihnachtlichen Schülerensemble bis zum Profimusiker reicht. Außerdem gibt es jedes Jahr viele Mitmach-Angebote für Kinder und jung gebliebene Erwachsene. Für eines dieser Angebote ist der Rammelsberger Kinderclub, die neugierigen Bergzwerge, verantwortlich. Sie betreuen in der so genannten Garderobe eine große Mal- und Bastelaktion und verkaufen ihre selbst geschriebene Zeitschrift, das Rammelsberger Bergzwergblatt. Speis und Trank dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Wenn Sie nun doch Lust auf den Winter bekommen haben, dann können Sie schon ab dem 1. November 2015 Karten für den beliebten unter- und übertägigen Weihnachtsmarkt vorbestellen.

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*