UNESCO Logo

Erste Halbzeit ohne Ausfälle: Neue Grubenführer stürmen weiter

Mit einer Test-Klausur ging in der letzen Woche der zweite von vier Blöcken unseres Grubenführer-Lehrgangs zu Ende. Rund 50 Veranstaltungen haben die Kandidatinnen und Kandidaten insgesamt zu absolvieren, dazu etliche Führungen, Arbeitsgruppensitzungen – und selbstverständlich die Prüfungen am Ende des Lehrgangs. Nun ist Halbzeit, und noch alle 20 Teilnehmer sind im Spiel! Das ist durchaus eine Meldung wert, denn die meisten von ihnen sind „nebenher“ noch berufstätig, so dass bei ihnen auch in den nächsten drei Monaten keine Langeweile aufkommen wird.

Ragazzi auf dem Rammelsberg

Auch keine Langeweile hatten die italienischen Jugendlichen, die sich neulich im Werkshof die Zeit zwischen zwei Führungen mit Ballspielen verkürzten. Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, spielt mir aber ein Bildmotiv in die Hand, das ich für den aktuellen Beitrag schamlos nutze.

In diesem Sinne: 1. Avanti Azzurri und 2. Kandidaten, bleibt am Ball!

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Veröffentlicht in Aktuelles, Vermittlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*