UNESCO Logo

Ein Besuch im Rammelsberg lohnt sich bei jedem Wetter

Nach den frühlingshaften Temperaturen bis Mitte der Woche scheint der Winter mit aller  Macht zurückzudrängen. Kälte, Schnee und Nebel sollen wieder die kommenden Tage bestimmen. So sehr man sich im Dezember über den ersten Schnee freut – so satt hat man Ihn im März.

Leider kann man es nicht ändern, man muss jedoch nicht zwangsläufig wieder zu Hause verstecken um dem nasskalten Klima zu entfliehen. Kommen Sie doch einfach mal in den Rammelsberg, die Temperaturen unter Tage sind gleichbleibend im Sommer wie im Winter. Knapp 10 Grad Celsius (plus, das muss man in diesen Tagen ja betonen) herrschen in den Tiefen des Rammelsberges. Tauschen Sie das blass-graue Tageslicht gegen die Farbenpracht der Vitriole und lassen Sie sich von der alten Bergbautechnik ins Staunen versetzen. Unsre Grubenführer erklären Ihnen dann auch gern, dass in einem Bergwerk unter dem Begriff  „Wetter“ etwas ganz anderes versteht, als das worüber man zurzeit besonders viel diskutiert.

Unter Tage - Im Museumsbergwerk Rammelsberg

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*