UNESCO Logo

Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule Harz und dem Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg unterzeichnet

Prof. Dr. Armin Willingmann, Rektor der Hochschule Harz und Gerhard Lenz M.A., der Rammelsberg-Geschäftsführer, haben am 15. Februar 2013 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dadurch wurde die langjährige informelle Zusammenarbeit gestärkt und formal festgeschrieben.

Im Rahmen dieser Vereinbarung unterstützt die Hochschule Harz das Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg künftig bei der Anbahnung von Kontakten zu qualifizierten Studierenden, um so Praxissemester und Abschlussarbeiten zu ermöglichen. Der Rammelsberg fördert im Gegenzug den Wissenstransfer zwischen beiden Partnern im Rahmen von Gastvorlesungen, Seminaren und Projekten.

Vorausgegangen waren die im Sommersemester 2011 begonnenen Untersuchungen von Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Hochschullehrer für Telekommunikation am Wernigeröder Fachbereich Automatisierung und Informatik. Im Rahmen eines praxisbezogenen Studienprojekts analysierte er gemeinsam mit angehenden Wirtschaftsingenieuren der Hochschule Harz die bestehende Beleuchtungstechnik im Besucherbergwerk und dem zugehörigen Museum.

Kooperation Hochschule Harz Rammelsberg Erzaufbereitung

Erste praktische Vorschläge, wie die Beleuchtung im Bereich der Erzaufbereitung, besonders in den Eindickern, optimiert werden kann, sind bereits umgesetzt. Weitere Projekte zur Energieeinsparung werden folgen oder sind in der Planung. Von deren Ergebnissen der Zusammenarbeit werden sowohl der Rammelsberg als auch die Studenten nachhaltig und gleichermaßen profitieren.

Wir freuen uns, dass nun nach der Kooperation mit der Technischen Universität Clausthal, mit der Hochschule Harz ein weiterer Wissenschaftspartner gewonnen wurde!

Fotos: Janet Anders

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Veröffentlicht in Aktuelles Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*