UNESCO Logo

JUGEND-AKADEMIE
„MENSCH – NATUR – TECHNIK“

Vom 4. bis 15. März findet wieder die beliebte Jugend-Akademie statt. Die Jugend-Akademie gibt es seit vier Jahren. Das Angebot von Aktionsführungen und Workshops richtet sich an Schulklassen sowie an Kinder- und Jugendgruppen. Wie in jedem Jahr gibt es Angebote für alle Altersstufen.

Zum ersten Mal führen wir die Veranstaltung vor den Osterferien durch.

Bei dieser Jugend-Akademie geben wir allen die Gelegenheit, die beliebtesten Angebote noch einmal oder zum ersten Mal zu erleben:

1. Von der Muskelkraft zur Wasserkraft

Führung über und unter Tage mit Aktion
1.- 4. Klasse

Die Schüler erfahren, wie die Bergleute das Erz aus der Grube oder das Wasser aus den Tiefen des Berges hoben. Unter Tage lernen sie, was Wasserknechte sind und setzen eines der riesigen Wasserräder im Roeder-Stollen selbst in Bewegung. Besonders interessant ist es zu erfahren, wie sich die Arbeit der Bergleute durch die Entwicklung der Technik veränderte.

Jugendliche unter Tage bei einem der Wasserräder

Spiele und Aktionen helfen, die Veränderungen nachzuvollziehen. Beim anschließenden Workshop baut jeder selbst ein Mini-Wasserrad aus Holz.

2. „Achtung – Es brennt!“

Führung Über und unter Tage mit Aktion
3.- 5. Klasse

Unter und über Tage erleben und erfahren die Schüler alles über die beiden spannendsten Themen im Bergbau: Das Feuersetzen und das Schießen (Sprengen). Nach unter Tage geht es zu ausgewählten Orten in den Roeder-Stollen und mit der Grubenbahn zum modernen Bergbau. Eine Kunstaktion Malen mit Feuer, in der alten Schmiede des Rammelsberges, rundet die Führung ab. Selbstverständlich können die Kunstwerke mit nach Hause genommen werden.

3. „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“

Führung Über und unter Tage mit Aktion
6.- 10. Klasse

Alle Schüler beginnen ihren ersten Tag als Lehrling am Rammelsberg. Sie fahren mit der Grubenbahn in den Berg und lernen unter Tage Werkzeuge und Maschinen kennen und dürfen sie teilweise auch ausprobieren. Dabei geht es immer darum, im Team vielfältige Aufgaben zu lösen.

Jugendliche erproben Arbeitsabläufe und Werkzeuge unter Tage

Einige der zukünftigen Bergleute werden auch zur Grubenwehr eingeteilt. Deren Aufgabe ist es, für Sicherheit zu sorgen und Verunglückte zu retten. Dann muss der Weg zurück zu Fuß gemeistert werden.

4. Arbeiten und Wohnen

Führung Über und unter Tage mit Aktion
9.- 12. Klasse

Die Arbeit der Bergleute war immer hart und deren Leben beinahe in allen Jahrhunderten entbehrungsreich. Nachdem die Schüler unter und über Tage die Arbeit des Rammelsberger Bergmannes „Hans“ kennengelernt haben, ist es interessant zu erfahren, wo er wohnte. Ihr Weg nach Hause führt sie vorbei an den Bergmannshäusern des späten 19. und frühen 20. Jh. bis zur heutigen Goslarer Altstadt. Das Fachwerkhaus der Familie von Hans beherbergte etliche Bergleute und Handwerker, deren Beruf mit dem Bergbau in Zusammenhang stand. Wir betrachten die Spuren, die diese Bewohner hinterlassen haben und erfahren weitere Details.

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*