UNESCO Logo

Barrierefreies Museum

Obwohl es sich bei unserem Museum und Besucherbergwerk um die Anlagen des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg handelt, welche naturgemäß für Menschen mit Beeinträchtigungen schwer in Gänze erreichbar scheinen, sind bereits ca. 70% der für Besucher zugänglichen Bereiche barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht ausgelegt. Im Einzelnen sind das folgende Bereiche:

Über Tage

  • zwei Sonderparkplätze in direkter Nähe des Tors der Werkstrasse
  • ein separater Eingang am Tor am oberen Ende der Werkstrasse
  • eine behindertengerechte Toilette in der Lohnhalle
  • ein Fahrstuhl im dreistöckigen barrierefreien Dauerausstellungsgebäude Haus M (bei Bedarf mit Begleitung durch Besucherbetreuer des Hauses nutzbar)
  • das Haus hält drei Rollstühle für ältere und gehbehinderte Besucher vor, einfach an der Kasse danach fragen
  • der gesamte Bereich des Museumsrestaurants ist barrierefrei
  • der Sonderausstellungsbereich im Haus A ist aufgrund der bauliche Substanz (ehemalige Industrieanlage) zurzeit zu ca. 50 % barrierefrei, wobei die mittelfristigen Planungen des Hauses auf 100 % abzielen
  • die ehemalige Kraftzentrale – Haus K – ist in Begleitung durch Besucherbetreuer des Hauses durch Aufschluss einer normalerweise verschlossenen Tür barrierefrei, auch hier einfach an der Kasse fragen
  • weiterhin sind die Veranstaltungsbereiche (ehemalige Schlosserei und Schmiede), die durch Dritte angemietet werden können, barrierefrei

Barrierefreiheit unter Tage - rollstuhlgerechte Grubenbahn

Unter Tage:

  • eine von zwei regulären unter Tage –Touren ist zu 100 % barrierefrei gestaltet, im Einsatz ist hier ein durch das Haus eigens konzipierter und gebauter Grubenbahnwagen, in dem zwei Rollstühle und eine Begleitperson unter Tage einfahren können. Der untertägige Bereich, der bei dieser Tour besucht wird, ist ebenfalls barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht. Die andere Tour ist aufgrund von Denkmalschutz- und Sicherheitsfragen und der baulichen Substanz (200 Jahre alter Stollen, leichtes Gefälle und über 150 Stufen) auch in Zukunft nicht barrierefrei zu gestalten.

Weitere Projekte zur Verbesserung der Barrierefreiheit am Rammelsberg sind derzeit in der Planung bzw. auch schon in der Ausführung.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen zu dem Thema barrierefreier Besuch am Rammelsberg haben, wenden Sie sich Sie bitte an Frau Ponto unter:

Tel.: 05321/750-122, Fax: 05321/ 750-130, Mail: info@rammelsberg.de

Sie können sich auch direkt vor Ort an das Kassenpersonal oder die Besucherbetreuung wenden.

Verwandte Beiträge:

Veröffentlicht in Museum Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*