UNESCO Logo

Pressekonferenz der Stiftung UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft

Am 29. Mai 2012 lud die Stiftung UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft zu einer Pressekonferenz anlässlich des bevorstehenden Welterbetages am 3. Juni 2012 in die ehemalige Kraftzentrale der Rammelsberges ein.

Pressekonferenz der Stiftung UNESCO

Neben dem amtierenden Direktor Tobias Henkel und seinem designiertem Nachfolger Gerhard Lenz stellten sich der Goslarer Landrat Stephan Manke, Osterodes 1. Kreisrat Gero Geißlreiter, Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und der Bürgermeister der Samtgemeinde Oberharz Walter Lampe den Fragen der Journalisten.

Das Beisein der Vertreter der beiden Landkreise  und beteiligten Kommunen verdeutlichen die neue Form der Zusammenarbeit im Welterbe Harz unter dem Dach der Stiftung. Das erste Ergebnis dieser vernetzen Zusammenarbeit ist die gemeinsame Ausrichtung des Welterbetages am 3. Juni 2012, über dessen Programm wir Sie bereits letzte Woche ausführlich informiert haben.

Sowohl die Vertreter der Politik als auch die Vertreter der beteiligten Häuser drückten Ihre Freude über das bisher Erreichte aus und sehen darin eine gute Basis für die weitere gemeinsame Aufgabenbewältigung in der touristischen Vermarktung und der sorgsamen Pflege des flächenmäßig größten deutschen Welterbes zum Wohle aller.

Pressestimmen:

Harz-Kurier
Goslarsche Zeitung
Hannoversche Allgemeine

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Veröffentlicht in Veranstaltungen, Welterbe Harz Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*