UNESCO Logo

Texturen aus Licht – Videoinstallation von Kai Fobbe in der Ausstellung „Hard Work“

Wer unsere Sonderausstellung Hard Work – Arbeiterskulptur 1850-1950 besucht und genauer hinschaut, wird Besonderes entdecken. Die Ausstellungsräume, die sogenannten Eindicker der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage mit ihren kreisrunden Grundrissen, reihen sich wie Perlen einer Kette hintereinander auf.

Videoinstallation von Kai Fobbe in der Ausstellung "Hard Work - Arbeiterskulpturen 1850-1950"

Verlässt man diese strikten räumlichen Grenzen und bleibt in einem der Zwischenräume stehen, begegnet man der Skulptur auf ganz andere Art. In den Farben Grün, Gold, Blau und Rosa, losgelöst von ihrer ursprünglichen materiellen Beschaffenheit, leuchten dem Betrachter geheimnisvolle Wesen aus verschiedenen Blickwinkeln entgegen. Was innerhalb der Raumgrenzen der Ausstellung statisch war, ist hier in Bewegung, was ursprünglich haptisch war, ist hier eine Projektion und was klein war, ist hier plötzlich mannshoch.

Der Videokünstler Kai Fobbe aus Wuppertal kam bereits 2008 mit dem Sammler Werner Bibl in Kontakt. Bibl zeigte ihm seine Arbeiterskulpturen, und jedes Mal wenn er ein neues Stück für seine Sammlung erworben hatte, stellte er ihm dieses vor. Von Anfang an war Fobbe klar, dass er mit den Skulpturen arbeiten, sie auf eine neue Art visualisieren wollte. Auch der Sammler war nach kurzer Zeit Feuer und Flamme für diese Idee. So kam es dazu, dass im Jahre 2011 schließlich das Projekt „Textur“ ins Leben gerufen wurde. Fobbe ließ dafür 50 Skulpturen in Videoinstallationen in einem neuen Licht erscheinen. Erst in diesem Jahr konnte das Projekt abgeschlossen werden und die Kunstwerke sind in einer Auswahl zum ersten Mal in einer Ausstellung zu sehen.

Lassen Sie sich überraschen!

Nähere Informationen über Kai Fobbe erhalten Sie unter: www.kaifobbe.de

Weitere Informationen und Artikel zu unserer Ausstellung finden Sie hier.

Verwandte Beiträge:

  • Keine verwandten Beiträge vorhanden.
Veröffentlicht in Ausstellungen, Hard Work Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*